Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> digital-Recording >> DVD

Weiterverarbeitung mit PVAStrumento und Cuttermaran

benötigte Programme:   |   PVAStrumento   |   Cuttermaran   |   ein beliebiges Auhtoringprogramm    |  


Vorwort:
Um diese Anleitung nutzen zu können, muss die Aufnahme in einem von PVAStrumento unterstützten Format erfolgen. PVAStrumento unterstützt MPEG2 (MPG, MDD), PVA, VDR und TS Aufnahmen, wobei ein evtl. vorhandener AC3-Stream im PVA-Stream nicht unterstützt wird. Normalerweise nimmt kein Programm PVA mit integriertem AC3-Stream auf, so dass dies kein Problem darstellen sollte.

Detaillierte Anleitung zur Verarbeitung:

Die Anleitung zur Verarbeitung der DVB-Aufnahmen ist in folgende Schritte gegliedert:

Schritt 1: Aufbereiten der DVB-Aufnahme

In diesem Arbeitsschritt geht es darum, die DVB-Aufnahme aufzubereiten, somit evtl. Fehler im Stream zu beseitigen und für das Schneiden mit Cuttermaran vorzubereiten. Wenn Sie sich noch nicht mit dem Thema beschäftigt haben, können Sie sich auf der PVAStrumento-Seite über die Entstehung von Streamfehlern und deren Beseitigung informieren.

PVAStrumento

(zum Vergrößern anklicken)
Nach dem Sie die GUI-Version von PVAStrumento gestartet haben, können Sie über den [...]-Button die Aufnahme auswählen und somit in PVAS einladen. Wenn Sie mehrer Aufnahmen bzw. gesplittet Aufnahmen importieren möchten, so haben Sie auch diese Möglichkeit. Informationen dazu finden Sie auf der PVAStrumento-Seite.

PVAStrumento

(zum Vergrößern anklicken)
Da die Aufnahme für das Schneiden mit Cuttermaran in Elementarstreams (Audio und Video-Stream getrennt), vorliegen muss, wird PVAStrumento im Demuxmodus betrieben. Durch das Betätigen des Demux-Button gelangen Sie zu den Optionen, die beim Demuxen angewendet werden. Aktivieren Sie nun die Option write info file for cuttermaran, damit PVAS bei der Verarbeitung ein Analyse File für Cuttermaran erstellt. Über den [...]-Button können Sie den Ausgabepfad und den Dateinamen angeben und abschliessend die Aufbereitung durch anklicken des Start-Button starten.

Hinweis: Normalerweise reichen die Standardeinstellungen von PVAS für die Verarbeitung vollkommen aus. Sollten jedoch Probleme bei der Verarbeitung auftreten, besuchen Sie bitte die PVAStrumento-Seite - Tipps
PVAStrumento

(zum Vergrößern anklicken)
Während der Aufbereitung gibt PVAS im LOG-Fenster die Information und Meldung zu der DVB-Aufnahme aus und zeigt neben dem gewählten Arbeitsmodus auch den Fortschritt in der Statusleiste.
Wurde die Aufbereitung erfolgreich durchgeführt, so liegt die Aufnahme nun in Elementarstreams vor und kann mit Cuttermaran geschnitten werden.


Schritt 2: Schneiden der DVB-Aufnahme mit Cuttermaran

Cuttermaran kann grundsätzlich in zwei Modi und zwar mit und ohne Encoder betrieben werden. Ist der Encodermodus aktiviert, kann Cuttermaran nicht nur an I und P-Frames sondern auch framegenau schneiden. Für den Encodermodus wird ein externes Encodingtool wie z.B. TMPGEncoder oder CuttyEnc benötigt. Der Encodingmodus ist bei Cuttermaran über den Menüpunkt Aktionen \ Einstellungen \ Encoding erreichbar und aktivierbar. Dieser sollte nur aktiviert werden, wenn auch ein Encoder vorhanden ist und in den Optionen angegeben werden kann.
Weitere Infos zu den einsetzbaren Encoder und den Cuttermaranprovider finden Sie auf der Cuttermaran-Homepage.

Cuttermaran

(zum Vergrößern anklicken)
Haben Sie Cuttermaran zu ersten Mal gestartet, können Sie im Menüpunkt Languages die Sprache auf deutsch (german) umstellen. Die aufbereite Aufnahme kann über den Verzeichnis-Button unter Video eingeladen werden, wobei Cuttermaran die Videodatei analysiert oder das von PVAS erstellte Info-file nutzt. Cuttermaran lädt automatisch die dazugehörigen Audiospuren ein und übernimmt sogar die Startdelayzeit des Audios, falls diese im Dateinamen angeben ist. Sollte Cuttermaran die Audiospur nicht automatisch einladen, so können Sie diese über den Verzeichnis-Button unter Audio einladen. Dies können Sie natürlich auch tun, wenn mehrere Tonspuren vorhanden sind.

Cuttermaran

(zum Vergrößern anklicken)
Wurden die Aufnahme eingeladen, zeigt Cuttermaran das erste Bild der Aufnahme an und Sie können sich nun an das Schneiden machen. Mit Hilfe des horizontalen Scrollbalkens untern den Videofenstern, scrollen Sie so lange bis Sie den Startpunkt des Films gefunden haben. Mittels der Navigations-Button X< bzw. X> , wobei das X für I,P und B steht und eins vor bzw. eins zurück bedeute, können Sie jetzt den genauen Startpunkt festlegen. Nachdem Sie die Startpunkt ausgewählt und feinjustiert haben, wird er über den Button Setze Startpunkt vermerkt. Als nächstens Suchen Sie entweder den ersten Wechsel von Film auf Werbung oder falls es eine werbefreie Aufnahme ist, das Ende des Films. Wiederholen Sie die eben beschriebene Feinjustierung und übernehmen diese Punkt mit Setze Endpunkt. Je nach Aufnahme ist jetzt der komplette Film oder ein Teil des Films markiert und kann mittels Füge Bereich zu Schnittliste übernommen werden. Sollte Ihre Aufnahme Werbung enthalten so wiederholen Sie den Vorgang bis alle Filmstücke in der Schnittliste stehen.
Hinweis: Sollten Sie Cuttermaran nicht im Encodermodus betreiben, so können Sie nur die I und P Navigationstasten nutzen! Betreiben Sie jedoch Cuttermaran im Encodermodus, so können Sie alle Navigationstasten nutzen und sogar durch die Encodingsettings GOPs (Gruppe von Bildern) mit mehr als 15 Bilder resizen lassen. Diese Funktion dient also zum Erstellen von 100%ig konformen DVDs, vorausgesetzt die Auflösung ist auch DVDkonform.

Cuttermaran

(zum Vergrößern anklicken)
Wurden der Film bzw. Filmstücke in die Schnittliste übernommen, gelangen Sie über den Button Video/Audio Schnitt in das Ausgabe- bzw. Schnittfenster von Cuttermaran. Hier können Sie ähnlich wie bei PVAStrumento die letzten Optionen vor dem Schnitt festlegen. Die Standardeinstellungen reichen hier ebenfalls aus und weitere Optionen wie das z.B. Muxen, werden wir an dieser Stelle nicht erklären, da beim Authoring die Streams meist als Elementarstreams verarbeitet werden.


Schritt 3: Authoren der DVD

Das Authoren ist das Überführen des MPEG-Materials in den VOB-Container, wo neben den Video- und Audiostreams Zusatzinformationen wie z.B. Subpictures und Navigationsbefehle zusammengeführt werden. Das Authoring erfolgt mit den gleichnamigen Authoringprogrammen. Da auf DVBmagic.de einige dieser Programme aufgelistet und beschrieben sind, verweisen wir an dieser Stelle auf diese.

<< zurück zur Übersicht <<
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0419s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project