Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> digital-Recording >> Programme >> TMPEG

TMPEG - Video - Settings




(zum Vergrößern anklicken)
Die Video - Settings befinden sich in TMPEG unter dem Button Settings in der gleichnamigen Registerkarte und stellen im Prinzip die Grundeinstellungen für die Videoumwandlung bzw. für das encodete Video dar.


Stream Type:

Hier können Sie das gewünschte Komprimierungsverfahren aussuchen ( MPG1 für VCD und MPG2 für SVCD & DVD).

Size:

Hier können Sie die gewünschte Auflösung für das Bildmaterial eingeben. Es sind folgende Auflösungen standardisiert :
  • VCD - NTSC 352x240 (352 horizontale Linien & 240 verticale linen)
  • VCD - PAL 352x288
  • SVCD - NTSC 480x480 (480 horizontale Linien & 480 verticale linen)
  • SVCD - PAL 480x576


Aspect Ratio:

Hier können das Seitenverhältnis (also Breite & Höhe) z.B.: 4:3 oder 16/9 für den jeweiligen TV / DVD-Player einstellen.
  • 1:1 VGA : wird gewählt, wenn der Film nur auf dem PC angeschaut wird
  • 4:3 525 line NTSC: wird gewählt, wenn der Film auf einem NTSC-TV angeschaut wird (USA & Japan)
  • 4:3 625 line PAL: wird gewählt, wenn der Film auf einem PAL-TV angeschaut wird ("Rest der Welt")
  • 16:9 line 525 NTSC : wird gewählt, wenn der Film auf einem 16/9 NTSC-TV angeschaut wird
  • 16:9 line 625 PAL : wird gewählt, wenn der Film auf einem 16/9 PAL-TV angeschaut wird


Frame Rate:

Hier können Sie die Framrate (Bilder pro Sekunde = fps) einstellen. Der Pal-Standard fordert 25 Bilder und der NTSC-Standard 29.976 Bilder pro Sekunde.
  • 23.976 : wird hauptsächlich für Filme in Kinos oder ähnlichem verwendet
  • 25: ist die Framerate für den PAl-Standard
  • 29.976: ist die Framerate für den NTSC-Standard
  • die restlichen Frameraten müssen an dieser Stelle nicht berücksichtigt werden, da sie für die "normale" Videobearbeitung nicht von Bedeutung sind.


Rate control Mode:

Hier können Sie die Bitrate, mit der das Videomaterial encodiert wird, auswählen.
  • Constant Bit Rate(CBR): ist wie der Name schon sagt eine konstante Bitrate, dh. der Film wird mit nur einem Wert z.b:1150 kbit/s (VCD) encodiert. Der Nachteil dieser Methode ist ein evtl. entstehen von Pixelblöcken, da die Bitrate bei schnellen Kamerabewegungen nicht ausreicht.
  • 2pass Variable Bitrate(VBR): ist wie der Name schon sagt eine variable Bitrate wobei Sie eine maximale, eine minimale und eine durchschnittliche Bitrate einstellen können. Dadurch wird verhindert, dass es zu einer Bildung von größeren Pixelblöcken kommt. Braucht der Film z.B. für eine Szene mehr Bit, so kann TMPEG beim Encodieren von der durchschnittlichen Bitrate bis auf die max. Bitrate erhöhen. Das Gleiche gilt natürlich in umgekehrter Richtung.
  • Zu den restlichen Bitraten kann an dieser Stelle leider nix geschrieben werden, da wir noch nicht genug Erfahrungen und Wissen darüber gesammelt haben. Wenn Sie Informationen zu den weiteren Bitraten haben, wäre es hilfreich wenn Sie uns diese mitteilen.


Bitrate:

Diese Option ist nur für die konstante Bitrate zugänglich und enthält die Bitrate mit der das Videomaterial encodiert wird.

VBV Buffer Size:

Hier kann die Größe des Decoderbuffers bei decodieren des Films, also für das Abspielen, einstellen. Wenn Sie die Templates laden, wird für SVCD 112 und für VCD 40 eingestellt.

Profile&Level:

Diese Option hat etwas mit ihrer "Decoderklasse" des DVD-Players zu tun, die meisten DVD-Player sind MP@ML, so dass es am besten wäre, diese Einstellung in Ruhe zu lassen. Wenn Sie ein Template laden, wird diese Option automatisch eingestellt.

Video Format:

Hier können Sie die verschiedenen Videostandards auswählen z.B. PAL NTSC usw. Wenn Sie ein Template laden, wird diese Option automatisch eingestellt.

Encode Mode:

Hier können Sie auswählen ob der Film in Interlace oder Non-Interlace, also Progressive, umgewandelt werden soll. Die restlichen Einstellmöglichkeiten haben für die Erstellung von PAL-Filmen keine Bedeutung.

YUV format:

Hier können Sie das Farbformat und somit die Reduzierung der Farbe einstellen.(YUV 4:2:0 größte Red, YUV 4:2:2 mittlere Red, YUV 4:4:4 keine Red) Die Standardeinstellung ist YUV 4:2:0 und diese kann nur durch ein vorheriges Laden eines anderen Templates und somit eines anderen "Profile&Level" geändert werden.

DC component precession:

Je mehr Bit Sie hier einstellen, desto "weicher" wird der Film. Die Standardeinstellung sind 8 bit.

Motion search precision:

Hier kann durch die versch. Optionen die Suchgenauigkeit einstellt werden, die der TMPEG-Codierer benutzt, um Bewegung zwischen den verschiedenen Frames zu finden. Dies bedeutet, dass es sich einen Block (X mal X Pixel) in einem Frame ansieht und dann mit dem nächsten Frame vergleicht. Wenn eine Ähnlichkeit gefunden wird, wird Information über die Richtung und wie viel sich der Block zwischen den 2 Frames bewegt, in den MPG-Stream gespeichert. Durch diese Vorgehensweise wird der selbe Block nicht zweimal codiert. Nähre Informationen dazu finden Sie in den FAQ. Siehe >>> MPG -Kompression >>>
Also empfiehlt es sich diese Option auf "High Quality (slow)" zustellen, damit der Encoder möglichst viele Ähnlichkeiten findet und somit die Größe des MPG┤s möglichst klein und die Qualität des Bildes möglichst groß wird.

<< TMPEG & allgemeine Informationen <<
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0702s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project