Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> digital-Recording >> VCD/SVCD

Umwandlung mit DVD2SVCD

benötigte Programme:   |   DVD2SVCD  |   PVAStrumento  |   CCE 2.5 SP (CinemaCraftEncoder)  |   VCDeasy  |


Detaillierte Anleitung zur Verarbeitung:

Die Anleitung zur Verarbeitung der DVB-Aufnahmen ist in folgende Schritte gegliedert:
Hinweis:
Es ist unbeding notwendig, dass die Version 2.5 SP des CinemaCraftEncoders eingesetzt wird. Das Arbeiten mit einer neueren Version ist nicht möglich!


Schritt 1: Konfiguration und Umwandlung




(zum Vergrößern anklicken)
Für den schnellen und unkomplizierten Einsatz von DVD2svcd sollte das Bundle (Komplettpaket) von der Homepage geladen werden. Denn dort sind alle nötigen kleinen Tools schon mit enthalten. Nur der CinemaCraftEncoder und PVAStrumento muss noch extra heruntergeladen, entpackt bzw. installiert werden.
Nach der Installation und dem ersten Start muss man erst auf die Registerkarte Misc. gehen und die Option PVA2SVCD auswählen. Dadurch schaltet das Programm um und ist nun auf die Verarbeitung von PVA Dateien vorbereitet, nicht wie vorher auf DVD´s.
Unter der Registerkarte PVA muss der Pfad zu PVAStrumento angegeben werden. Hier wird aber nicht die Datei (*.exe) aus dem Ordner gui, sondern aus dem Ordner cmdshell angegeben.
Unter der Registerkarte CCE muss der Pfad zum installiertem CinemaCraftEncoder angegeben werden.
Die einzigen Einstellungen die jetzt noch vorgenommen werden können, aber nicht müssen, ist der Pfad in dem alle Datein abgespeichert werden. Auf fast allen Registerkarten gibt es immer ein Eingabefeld mit der Beschreibung Save project in oder Save in folder. Dieser Pfad kann beliebig geändert werden. Zu beachten ist nur, das unter dem Pfad der hier eingestellt wird immer genügend Platz zur Verfügung steht.


(zum Vergrößern anklicken)
Alle umwandlungsrelevanten Einstellungen wurden somit vorgenommen. Aber man sollte an einigen Stellen noch mal nachhaken. Zum Beispiel bei der Registerkarte CD Image. Da das Programm ja fertige CD Images erstellt und nicht nur Videodateien, müssen im Vorhinein schon alle wichtigen Informationen über die zu erstellenden CD eingegeben werden, wie zum Beispiel der Name der CD unter CD Label.



(zum Vergrößern anklicken)
Nun geht es zur Umwandlung. Um die umzuwandelnde Datei einzuladen, gehen Sie auf die Registerkarte Conversion, klicken auf das kleine Ordnersymbol neben dem großen Eingabefeld und wählen die umzuwandelnde *.pva Datei aus und öffnen diese. Unter Aspect ration kann noch das Seitenverhältnis des vorliegenden Films gewählt werden.
Durch einen Klick auf den Button Go! wird die Umwandlung gestartet. Im eingeblendeten Log-Fenster werden alle Aktivitäten angezeigt, weiterhin ist auch der bisherige Fortschritt zu sehen.

Schritt 1: Images mit VCDeasy auf CD brennen




(zum Vergrößern anklicken)
Um in letzten Schritt die SVCD zu erstellen starten Sie das Programm VCDeasy. Wichtig ist, dass der Expertenmodus im rechten oberen Fenster ausgewählt ist, denn sonst stehen die benötigten Funktionen nicht zur Verfügung. Da ja mit DVD2SVCD fertige Images erstellt wurden, müssen diese nur noch auf CD gebrannt werden.


(zum Vergrößern anklicken)
Gehen Sie links in der Navigation auf den Punkt Werkzeuge und gehen dann auf den erschienenen Button CDRDAO-Werkzeuge.
Tragen Sie in das Eingabefeld mit der Beschreibung CD-Image (CUE/TOC) brennen eine der mit DVD2SVCD erstellten Images ein. Sie können hierzu auch die Schaltfläche CUE/TOC-Datei verwenden. Wenn die Datei eingeladen ist starten Sie den Brennvorgang mit einem Klick auf Brennen rechts daneben.

Wiederholen Sie diesen Schritt so oft, wie DVD2SVCD Images für den Film erstellt hat.


<< zurück zur Übersicht <<
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0016s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project