Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> Fernbedienung

TechnoTrend USB IR Receiver

Der von TechnoTrend angebotene IR-Empfänger vereinigt auf einer kleinen Platine einen USB-Controller von TI (TUSB3200) mit einem IR-Detektor und ermöglicht durch den beigelegten Treiber/Betriebssoftware eine sehr gute Steuerung verschiedenster Software.
Ein Grund für uns, den kleinen IR-Dongle mit dem relativ stolzen Preis von 29,00 EUR etwas genauer anzuschauen.

Lieferumfang:
  • USB-IR Receiver + USB-Verlängerungskabel
  • einfache Fernbedienung
  • CD mit Treiber und Anwendungssoftware
  • SDK für MS Visual C++ Programmierer
unterstütze Hardware / Standards:
Der TT-USB-IR Receiver unterstützt folgende Fernbedienungen / Standards:
  • RC5 und RC6
  • Nokia
  • NEC
  • RCMM
  • RECS80
  • DENON
  • MOTOROLA
  • Sony
Die hohe Anzahl der unterstützen Fernbedienungen ist beeindruckend und läßt darauf hoffen, dass jeder Anwender mit einer schon im Haushalt vorhanden Fernbedienung seine TV-Software steuern kann. So haben wir in diesem Test neben der Fernbedienung die der Hauppauge Nova-Plus beliegt, eine ältere Grundig-FB(TV) und schliesslich eine uralte Goldstar-FB (Videorecorder) wieder zu einem Verwendungszwecks verholfen.

Installation:

Ist der USB-Stick am PC angeschlossen, läuft die Installation, wie bei Plug&Play gewohnt, zügig ab und im Gerätemanager erscheint unter Audio-, Video- und Gamecontroller der neue Eintrag für den TT-USB-IR.
Um den Empfänger wirklich nutzen zu können, muss im nächsten Schritt die Betriebssoftware (TTIRSC) installiert und konfiguriert werden. An dieser Stelle kann bemängelt werden, dass dem Downloadpaket (tt_usbir.zip) zwar eine lange und für den Anwender uninteressante Lizenzerklärung in Form einer PDF-Datei beliegt, aber keine Spur einer Konfigurationshilfe zu finden ist.

Die optische Einteilung der Betriebssoftware, welche im Hintergrund die IR-Befehle in Aktionen umsetzt, ist einfach und übersichtlich gehalten, so dass sich Anwender trotz fehlender Hilfestellungen schnell einarbeiten und schliesslich alles konfigurieren können.

ttirsc_main
TTIRSC mit Hauppauge-Fernbedienung


Einrichtung:

Nachdem Start von TTIRSC werden Sie zum Anlegen eines Namens für die Fernbedienung aufgefordert. Haben Sie den gewünschten Namen vergeben und den Dialog bestätigt, gelangen Sie zum FB-Erkennungsdialog. Hier haben Sie die Möglichkeit den Typ der FB auszuwählen. Da wahrscheinlich kaum ein Anwender den verwendeten Code seiner FB kennt, ist es sehr hilfreich, dass die Programmierer von TechnoTrend eine automatische Erkennung der FB eingebaut haben. So müssen Sie lediglich den Button automatische Erkennung starten betätigen und anschließend ein zwei mal auf ein beliebige Taste ihrer FB drücken.

ttirsc ttirsc
Erkennung der Hauppauge-FB


Wurde Ihre Fernbedienung erkannt, bestätigen Sie den Dialog und wechseln somit in den Anlern-Modus der FB. Hier werden den Tasten bzw. Tastencodes der FB zum Beispiel Power die jeweiligen Symbole/Namen zugeordnet, um diese später mit Aktionen belegen zu können. Die Vorgehensweise ist dabei denkbar einfach. Sie betätigen den Button Anlernen(1), gefolgt von einem Tastendruck auf der FB(2), vergeben dem erkannten Code einen Namen(3) und wiederholen dies, bis alle Tasten der FB erfasst wurden. Mit den Button Speichern&Schliessen übernehmen Sie die soeben erstellte Konfiguration Ihrer FB in TTIRSC.

ttirsc
TTIRSC mit Hauppauge-FB


Als letzten und wohl aufwändigsten Schritt müssen Sie nun den Tasten der FB eine Aktion zuordnen bzw erstellen. TechnoTrend bietet hierbei dem User so gut wie alle Möglichkeiten. Sie können z. B.
  • Anwendungen starten oder beenden
  • Anwendungen minimieren oder maximieren
  • die Maus mittels FB steuern
  • Tastaturereignisse zuordnen
  • Windows-Lautstärkeregelung steuern
Dadurch ist es nicht nur möglich ein TV-Programm oder Mediaplayer, sondern den kompletten PC zu steuern!
In unserm Test haben wir die Zifferntasten der FB genutzt um verschiedene Media-Programme (TT-MediaCenter, GlobeTV, Winamp, DVBViewer usw.) zu starten und diese mittels der Funktionen Tastatur Ereignis zu einer Anwendung oder Tastatur Ereignis zu einem aktiven Fenster zu steuern. Dabei ist es sehr hilfreich, dass alle Tasten mehrfach belegt werden können und nur dann den jeweils gewünschten Effekt erzielen, wenn die Anwendung läuft bzw. die Anwendung das aktive Fenster ist. Somit kann der Anwender je nach FB und Tastenbelegung ca. 10 Programme starten, diese unabhängig steuern und das ohne das Nutzen weiterer Features wie z.B. die integrierte Mausfunktion.

In den folgenden Bild sehen Sie eine Doppelbelegung der Play-Taste. Es wurde über die Funktion Tastatur Ereignis zu einer Anwendung ein neuer Eintrag erstellt, in dem z. B. Winamp bzw MediaplayerClassic die Zielanwendungen sind und die zu übergebenden Parameter die Tasten X (Play in Winamp) und Space (Play in MediaplayerC) darstellen. Wurde Winamp oder der MediaplayerC gestartet, so kann nun mit der FB die Wiedergabe gestartet werden. Es ist nicht empfehlenswert beide Programme gleichzeitig laufen zu lassen! Sollen aus welchen Gründen auch immer beide Anwendungen gleichzeitig laufen, so muss die Funktion Tastatur Ereignis zu einem aktiven Fenster genutzt werden. Sie ermöglicht, dass nur das aktive Fenster den Befehl erhält und somit nur eine Wiedergabe gestartet wird. Jedoch funktionierte dies bei unseren Tests nicht immer problemlos.

ttirsc
Aktionsauswahl (Mehrfachbelegung)


Fazit:

Der TT-USB-IR Receiver ist sehr hilfreich beim Steuern von z. B. MediaPC und ist trotz des Preises von 29 Euro empfehlenswert, da sich mit ihm jede Anwendung über Tastenbefehle (WinLirc-Plug) mit der schon im Haushalt vorhandenen Fernbedienung (TV,VCR usw) steuern läßt. Vergleicht man z. B. den TT-USB-IR mit einer MS-MediaCenter FB mit Empfänger, so ist nicht nur der Preis der TT-Lösung niedriger, sondern das Preis/Leistungsverhältnis einfach besser.

Homepage:
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0247s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project