Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> Linux

Verarbeitung von DVB-Aufnahmen unter Linux

Vorwort:

Die hier beschriebenen Hinweise zur Verarbeitung von DVB-Aufnahmen und anderen MPEG-Quellen unter Linux sollen nur einen kleinen Einstieg darstellen, da zum Beispiel die VDR-User ihre DVB-Aufnahmen sowieso über VDR-Plugins archivieren und nur wenige Linuxuser DVB z.B. mittels Kaffeine oder Xine schauen und aufnehmen. Falls Sie noch nicht mit den Programmen Kaffeine, Xine oder auch Klear gearbeitet haben, so können Ihnen die folgenden Screenshots einen ersten kleinen Eindruck liefern.

kaffeine    xine    klear
Die Verarbeitung der DVB-Aufnahmen erfolgt im Prinzip genauso wie unter Windows. Das heißt für Sie, Sie können die Aufnahmen von Fehlern befreien, schneiden und authoren. Damit dies möglich ist, benötigen Sie genauso wie unter Windows entsprechende Programme und Tools.

Programme / Tools:

Jeder der schon einmal in Linux reingeschnüffelt hat, weis das man entweder die Programme mittels Paketeverwaltung ganz einfach downloaden und installieren kann oder erst per Hand das Programm compilieren muss. Da wie schon angedeutet diese Hinweise an Linuxanfänger gerichtet sind, nutzen wir die recht leicht zu konfigurierende Distribution Opensuse 10.0 und die entsprechenden Internet-Paketquellen. Dort sind die meisten Pakete bzw. Tools mittels Yast download- und installierbar. Falls ein Tool nicht über diese Quellen installiert werden kann, weisen wir daraufhin und verlinken zu den entsprechenden Internetseiten.

Paketquellen für Opensuse 10.0 (Yast/Software/Installationquellen):
  • ftp://mirrors.kernel.org/opensuse/distribution/SL-10.0-OSS/inst-source
  • ftp://mirrors.kernel.org/suse/i386/10.0/SUSE-Linux10.0-GM-Extra
  • ftp://mirrors.kernel.org/opensuse/distribution/SL-10.0-OSS/inst-source-java
  • http://packman.rsync.zmi.at/suse/10.0

Verarbeitung von DVB-Aufnahmen:

Wie wir in dem Vorwort schon angedeutet haben, können Sie die DVB-Aufnahmen ähnlich wie in Windows verarbeiten, wobei teilweise sogar die selben Tools benutzt werden können, wie Sie gleich sehen werden...

Aufbereiten von DVB-Aufnahmen:
Das Aufbereiten der Aufnahmen im Falle eines Streamfehlers kann auch unter Linux mit ProjektX und PVAStrumento erfolgen.
projektx

(zum Vergrößern anklicken)
ProjektX:
ProjektX kann bequem über Yast installiert werden. Dabei werden automatisch die Abhängigkeiten geprüft und die benötigten Java-Module mit installiert. Anschliessend ist das Tool unter K-Menü / Multimedia / Bearbeitung zu finden und in gewohnter Weise genutzt werden.

Weitere Informationen zu ProjektX finden Sie unter www.lucike.info


pvastrumento

(zum Vergrößern anklicken)
PVAStrumento:
Da PVAStrumento für Windows programmiert wurde, muss als erstes ein Tool names Wine installiert werden. Dieses ermöglicht für Windows erstellte Programme unter Linux benutzen zu können. Auf der WineHQ - Homepage finden Sie die entsprechenden Quellen zum Downloaden oder Informationen zum Installieren des Tools.
Nachdem Sie WineHQ installiert und anschliessend konfiguriert haben, können Sie PVAStrumento mit dem Befehl wine /pfad/PVAStrumento.exe starten und in gewohnter Weise nutzen. (das links aufgeführte Bild zeigt PVAStrumento in Aktion)

Weitere Informationen zu PVAStrumento finden Sie unter DVBmagic \ PVAStrumento


Schneiden der Aufnahmen

Das Entfernen der Werbung oder anderer unbeliebter Aufnahmeteile kann zum Beispiel über ProjektX (an den I-Frames) oder auch über DVBCut (framegenau) erfolgen.

dvbcut

(zum Vergrößern anklicken)
DVBCut:
DVBCut ist ein noch recht junges Tool, welches sich aber schon jetzt sehen lassen! So ist es möglich mit DVBCut framegenau und auch AC3 zu schneiden. Das Tool kann kinderleicht über Yast installiert werden und ist anschliessend unter K-Menü / Multimedia / Bearbeitung zu finden. Haben Sie die Aufnahme zwecks Fehlerbereinigung vorher mit PVAStrumento oder ProjektX demuxt, so muss die Aufnahme vor dem Schneiden z.B. mittels mplex wieder gemuxt werden. Mplex ist Teil der MPEG-Tools, welche im DVDAuthor - "Paket" enthalten sind.

weitere Informationen zu DVBCut finden Sie unter dvbcut.sourceforge.net

mpeg2schnitt

(zum Vergrößern anklicken)
MPEG2Schnitt 0.8:
MPEG2Schnitt ist ein sehr bekanntes MPEG-Schnitttool für Windows, aber auch dieses können Sie unter Linux nutzen. Dazu müssen Sie ebenfalls wie bei PVAStrumento auf Wine zurückgreifen. Wenn Sie Wine noch nicht genutzt oder installiert haben, so Sie bei PVAStrumento die benötigten Informationen nachschlagen.

Auf dem links aufgeführten Bild können Sie MPEG2Schnitt unter Linux (OpenSuse + Wine) in Aktion sehen. Bei unseren Schnitttest funktionierte bisher alles ohne Probleme, lediglich beim Beenden des Programms kam es ab und zu zu Fehlermeldungen, welche aber keinen Einfluss auf den Schnitt hatten.

weitere Informationen zu MPEG2Schnitt finden Sie unter www.mdienert.de/mpeg2schnitt

DVD Authoring:

Das Authoren der DVD erfolgt unter Linux mit DVDAuthor und einer entsprechend GUI. Dies dürfte Ihnen von DVDAuthorGUI oder auch GFD (GUI for DVDAuthor) - welche unter Windows genutzt werden - durchaus bekannt sein.
dvdstyler

(zum Vergrößern anklicken)
DVDStyler:
Der DVDSyler ist eine GUI für DVDAuthor, so dass Sie mittels Yast nicht nur den DVDStyler sondern auch DVDAuthor installieren müssen. Bei der Installation sollte Yast eigentlich wie immer die entsprechenden Abhängigkeiten prüfen und die evtl. fehlenden Pakete mitinstallieren. Die Vorgehensweise beim Authoren ist ähnlich der oben genannten Windowsvarianten.

weitere Informationen zu DVDStyler finden Sie unter dvdstyler.sourceforge.net wo ebenfalls z.B. auf diese ausführliche Anleitung gelinkt wird.


qdvdauthor

(zum Vergrößern anklicken)
QDVDAuthor:
QDVDAuthor ist wie DVDSytler über Yast installierbar, jedoch bietet es dem User weit mehr Funktionen an. So können neben MPEG2 und VOB auch andere Quellen wie z.B. AVI in DivX, XviD eingeladen und beim Authoren umgewandelt werden. Dazu hat QDVDAuthor im Setupfenster eine Auflistung aller benötigten Tools (z.B. Transcode), welche Sie bei bedarf über Yast oder manuell installieren können.

weitere Informationen zu QDVDAuthor finden Sie unter qdvdauthor.sourceforge.net wo ebenfalls auf zwei Anleitungen (Anl.1, Anl.2) gelinkt wird.


Wir hoffen Ihnen mit dieser Auflistung bzw. Hinweisen zur Verarbeitung von DVB-Aufnahmen unter Linux (ausserhalb von VDR) einen kleinen Einstieg gegeben zu haben.

Falls Sie Fehler finden sollten oder Verbesserungs- und Erweiterungsvorschläge haben, können Sie über das Webformular oder im Forum erreichen.
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0150s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project