Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> Linux

VDR - Digital Linux Video Recorder

Hinter der kurzen Bezeichnung VDR (Video Disk Recorder) steckt ein absolutes Multitalent, wenn es darum geht unter Linux fernzusehen.
Die eigentliche Ursprungssoftware basiert auf den Treibern der Firma Convergence und wurde vom Hobbyprogrammierer Klaus Schmiedinger programmiert. Was anfangs im Hobbykeller entstand, stellt mitlerweile andere kommerzielle Lösungen weit in den Schatten.

Es ist sogar möglich DVDs, Video CDs, MP3 und MPEG4 damit wiederzugeben. Durch eine Vielzahl von Plugins kann der Funktionsumfang noch massiv gesteigert werden.

Das Projekt wird ständig weiterentwickelt. Zur Zeit ist die Stable Version bei V. 1.2.6 und die Developer Version (ist auf den Screenshots zu sehen) ist Momentan bei Version V. 1.3.17.

(Skin: Elchi in Verbindung mit dem text2skin Plugin)


Der VDR lässt sich komplett über ein OSD (On Screen Display) steuern. Wahlweise mit der Tastatur oder via einer Fernbedienung per LIRC (Linux Infra Red Control).

Dabei enthält der VDR alle Funktionen die für ein erweitertes Fernsehvergnügen benötigt werden.
  • Timeshift
  • super Aufnahmetimer (per EPG)
  • EPG Ausgabe auf dem OSD (Jetzt, was kommt gleich,Tagesübersicht)
  • Dolby Digital über SPDIF (benötigt "Bitstreamout" Plugin)
  • Schneiden der Aufnahme per Tastatur / Fernbedienung
  • Timerprogrammierung über das Internet oder LAN per VDRAdmin
  • Streamen ins Netzwerk mit dem Plugin "Streamdev"
  • und vieles mehr...
Programmübersicht


Es ist ein umfangreiches Menü für die Einstellungen vorhanden, worüber sich alle Funktionen des VDR bearbeiten lassen. Das Menü umfasst die folgenden Menüpunkte:
  • OSD
  • EPG
  • DVB
  • LNB
  • CICAM (um von dem Punkt gebrauch zu machen wird ein CI Modul, ein CAM und eine gültige Smartcard benötigt!)
  • Aufnahme
  • Wiedergabe
  • Sonstiges
  • Plugins (sofern welche installiert sind)
Setup Menu


Die Hardwareanforderungen sind für das reine Fernsehen für heutige Verhältnisse sehr gering. Es genügt schon ein Pentium 1 mit 233 Mhz, sofern eine "Fullfeatured" DVB Karte verwendet wird. Um Budgetkarten zu verwenden benötigt man das "Softdevice" Plugin, das die Bildsignale per MPEG2 Codec decodiert. Im falle des Softdevice ist es der "ffmpeg" Codec. Selbstverständlich wird dann eine Leistungsfähigerer Rechner mit ca. 1500 Mhz benötigt. Dies gilt auch für die Wiedergabe von DVD und DivX.

Das gesamte Bild wird über den TV Out der Technotrend DVB Karte wiedergegeben.
Alternativ kann auch ein KDE/Gnome Frontend genutzt werden. (z.B. TVTime Kvdr oder ein Framebuffer)

Wie bereits oben erwähnt lässt sich der VDR mit Plugins beachtlich erweitern. Die Plugins sind in der Regel recht einfach zu installieren.
Eine aktuelle Liste der verfügbaren Plugins sowie Installationsanleitungen und Tipps gibt es im VDR Wiki.

Es gibt mehrere Möglichkeiten den VDR zu installieren: Wenn Sie Ihren VDR selber kompilieren möchten, (was sehr sinnvoll ist da man so viel Linux Basiswissen lernen kann) empfiehlt sich eventuell einen Blick in ein Howto. Denn allein die Readme´s der einzelnen Pakete helfen meist nicht allzu viel.
Ein sehr gutes Howto ist das von Hubertus Sandman, aber auch das von www.hardcoreaudio.de ist sehr zu empfehlen, wobei es aber eher auf eine Suse 9.0 / 9.1 Distribution ausgerichtet.

Falls doch größere Probleme auftauchen sollten, so können Sie sich in unserem DVBmagic Forum oder aber auf den Seiten von VDR Portal kompetente Expertenhilfe suchen.

Einsteiger-Tipp:

Wer sich nur sehr wenig oder noch überhaupt nicht mit Linux beschäftigt hat, für den kann die Installation ein wenig knifflig verlaufen. Aus diesem Grund gibt es unter http://www.minidvblinux.org fertige Installationsimages, welche auch die Festplatte dementsprechend formatieren. VDR wird entweder neben Windows oder als Einzelsystem installiert.


Links:
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0138s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project