Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> Receiver / HTPC

Kathrein UFD 595 DVB-C

Der UFD 595 aus dem Hause Kathrein (www.kathrein.de) ist einer der noch "wenig" im Markt vertretenen Premiere zertifizierten DVB-C Receiver.
Was aber nicht auf die Übertragungstechnik an sich, sondern eher auf die noch mangelnde Senderanzahl im Kabelnetz und somit die geringe Kundennachfrage zurück zu führen ist. Da es jedoch einige Kabelanbieter gibt, die mehr als nur das ZDF, ARD und PW-Paket einspeisen und durch Alexander Hoch´s modVES - System, welches das Übertragungsmedium Kabel wieder interessant gemacht hat, schauen wir uns den UFD 595 mal etwas genauer an.

Ausstattung:

Dem UFD 595 ist bei Auslieferung folgender Inhalt beigelegt...
  • Digital-Receiver Kathrein UFD 595
  • Fernbedienung inkl. Batterien
  • Gedruckte Bedienungsanleitung
  • Scart-Kabel
  • Antennen-Kabel
Somit ist hier bereits alles enthalten, um das Gerät schnell in Betrieb nehmen zu können.
Die Installationsanleitung ist gut verständlich und hilft auch bei grundlegenden Installationsfragen weiter, wobei der Receiver eigentlich intuitiv angeschlossen und bedient werden kann, aber dazu später mehr.

>

Hardware:

Der UFD präsentiert sich je nach Variante in einem schwarzen (UFD 595) oder einem grau-silbernen Look (UFD 595 /S) mit einer schwarzen "LED-Display-Front".
Somit kann sich das Gerät gut in die bereits vorhandene Technik (VHS-Recorder, TV usw) eingliedern und über folgende Schnittstellen verbunden werden.

Schnittstellen:
  • 1x RF-In, 1x RF-Out
  • 1x Scart-Out (FBAS, RGB, S-VHS), 1x Video-Out (Cinch (FBAS))
  • elektrischer-Digitalausgang (Cinch)
  • Stereo-Audioausgang (2x Cinch)
  • Infrarot-Eingang für externen Empfänger (2,5mm Klinkenbuchse)
  • Smartcard-Schlitz (hinter Blende)
Einem normalen Anwender müssen die Leistungseigenschaften des im UFD 595 verbauten Tuners / DSP nicht bekannt sein bzw. interessieren. Da jedoch der Kathrein UFD 595 von Alexander Hoch als Empfänger für den selbst modulierten TV-Kanal verwendet wird, ist es von Vorteil, seine Leistungsgrenzen zu kennen und somit das modVES-System optimal ein- bzw auszurichten.

Tuner
  • Modulation: 16, 64, 128, 256 QAM
  • Frequenzbereich: 47–862 MHz
Video
  • Decodiert: MPEG1 und MPEG2 kompatibel
  • Bitrate: 1,5–15 MBit/s
Audio
  • Decodiert: MPEG 1 Layer 1 und 2
  • Sampling-Rate: 32/44,1/48
Weitere Kenndaten zu den Tuner- und DSP-Eigenschaften können falls notwendig dem Handbuch oder der Herstellerwebseite entnommen werden.

Zusatzinformation : Falls Sie sich nun fragen wieso diese Parameter wichtig sind, so können wir Ihnen dies leicht beantworten. Alexander Hoch benutzt bei seinem modVES-System einen MPEG-Hardware-Encoder, welcher einen MPEG2-Stream erstellt, der nur aus I-Frames und somit auch einer sehr hohen Bitrate besteht. Dieses garantiert, dass der modVES-Kanal in einer sehr guten Qualität in das Kabelnetz eingespeist und somit auch am TV genossen werden kann. Allerdings wirft dies die Frage "Wie hoch darf die Bitrate sein?" auf. Genau hier spielt die verwendete Hardware, also der Receiver (DSP), eine entscheidene Rolle und gibt die maximale Bitrate vor! Für Alexander´s modVES-System eignet sich besonders gut der UFD 595 und zwar aus zwei Gründen. Erstens ist es mit dem Receiver möglich MPEG2-Streams bis zu einer Bitrate von 15 MBit/s zu verarbeiten, was eine sehr gute Bildqualität zur Folge hat und zweitens ist der UFD 595 ein recht leistungsfähiger Receiver für den Gebrauchszweck als Empfänger von DVB-C und dem erstelltem modVES-Kanal.

Erstinstallation


Nachdem der Receiver an das Kabelnetz und an den TV mittels Scart-Kabel oder Cinch-Buchse angeschlossen wurde, muss das Gerät lediglich eingeschaltet werden, wodurch Sie zum Erstkonfigurationsassistenten gelangen.
Nach Auswahl der Sprache startet der Receiver einen automatischen Senderlauf. Bei unserem Test dauerte der Suchlauf knappe 4 Minuten, wobei alle TV-Programme (51 Free-TV + PW-Kanäle) sowie alle Radiosender (22 Free-Radio + PW-Radio) gefunden wurden. Somit war eine manuelle Umstellung der verschiedenen Symbolraten (z.B. 6900000, 6875000), wie es z.B. bei DVB-C-Karten vorkommen kann , nicht notwendig.

Sollten Sie jedoch mal in die Lage kommen, einen neuen Kanal zu suchen, zum Beispiel Ihren eigenen modVES-Kanal, so brauchen Sie keinen kompletten automatischen Sendersuchlauf zu starten, sondern suchen den Kanal mittels manuellen Sendersuchlauf.

Wurden die Sender übernommen, begibt sich der UFD 595 auf die Suche nach einen Update der Firmware, was aber wohl bei den meisten Kabelnetzen ein sinnloses Unterfangen ist, da diese Funktion natürlich auch von dem Kabelnetzbetreiber unterstützt werden muss. Nach dem Abbrechen der Updatefunktion ist die Erstkonfiguration beendet und Sie können damit beginnen, den Receiver nach ihren Vorstellungen bzw. Bedürfnissen (Favoritenliste, Ausgabesignal usw.) einzurichten.

Funktionen und Oberfläche

a) Menüführung:

Wie schon in der Einführung erwähnt, ist der Kathrein-Receiver intuitiv anschließ- und bedienbar. Dies setzt sich auch bei der OSD-Menüführung fort, so dass eigentlich jeder Anwender sofort die nötigen Einstellungen, Kanalwechsel und ähnliches vornehmen kann. Sollte Ihnen jedoch etwas unklar sein, so hilft ein Blick in die ausführliche Bedienungsanleitung oder das Aufrufen der OSD-Hilfsfunktion, welche über die i - Taste der Fernbedienung gestartet wird und die notwendigen Informationen für das jeweilige Menü bereit stellt.

a) Funktionen / Features:

Der UFD 595 stellt die typischen Funktionen eines digitalen Receivers plus Premierefeatures zur Verfügung, zu denen zum Beispiel folgende zählen...
  • Empfang von digitalen Radio und TV-Programmen
  • Empfang von PREMIERE DIREKT (Filme auf Abruf im Near-Videoon-Demand-Verfahren) und Premiere Multifeed-Unterstützung
  • PREMIERE Jugendschutz
  • Elektronischer Programm-Führer (EPG) für mehrere Tage mit Programm-Kurzbeschreibung (Anzeige nur, wenn diese Informationen vom Programm-Anbieter mitgesendet werden)
  • Für Software-Update für Betriebs-Software und Programm-Listen über HF-Signal geeignet
  • Elektrischer Audio-Ausgang für Dolby Digital-Datenstrom (AC 3)
  • 14 Timer-Plätze, Programmierung auch über den EPG möglich
  • 4.000 Programm-Speicherplätze
  • Automatische Bildformat-Erkennung (16:9/4:3)
  • FBAS-, RGB- und S-VHS-Signalausgang über Scart-Buchse programmierbar
  • Videotext-Decoder und Videotext-Generierung
  • Sortierung der Kanäle in einer Favoritenliste
Hinweis:
Da in dem UFD 595 keine Festplatte verbaut wurde, beschränkt sich die Timerfunktion auf das Aufwecken des Receivers aus dem Standby-Modus und das Setzen des jeweils programmierten Kanals. Um eine Aufzeichnung zu realisieren, muss der Anwender ebenfalls den VHS- oder DVD-Recorder programmieren, welcher dann die Sendung über die Scart- oder Cinchverbindung aufzeichen kann.



Damit Sie sich einen Überblick über die Oberfläche und die Bedienung des Kathrein UFD 595S verschaffen können, haben wir ein kleines Video im Windows Media Format bereit gestellt.
Dieses soll Ihnen bereits vor dem Kauf genau zeigen, wie sich der Receiver im Einsatz verhält, wie schnell Sender gewechselt werden oder entsprechende Informationen umgesetzt sind.

Bemerkung: Wir möchten mit dieser Bereitstellung dem Besucher nur die Möglichkeit geben, sich von der Praxistauglichkeit zu überzeugen. Die dargestellten TV-Inhalte bleiben Eigentum der jeweiligen Programmanbieter!

Fazit:

Der Kathrein UFD 595 DVB-C Receiver ist ein solider und leicht zu bedienender Receiver, welcher die Anforderungen an einen digitalen Empfänger ohne Festplatte erfüllt. Somit können Anwender die einen Premiere zertifizierten Receiver ohne direkte Aufzeichnungsmöglichkeit suchen, beruhigt auf den UFD 595 zurückgreifen.

Homepage:
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0237s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project