Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> TV-Karten

Digital Everywhere FireDTV

Von der Firma Digital Everywhere (www.digital-everywhere.com) erreichte uns eine bis dato eher weniger verbreitete Lösung.

Bei der FireDTV handelt es sich um eine DVB-Empfangslösung für die Firewireschnittstelle. Damit ist die Box momentan am Markt ohne weitere Konkurenten im Bezug auf die Schnittstelle vertreten.
Viele Notebooks die aktuell verwendet werden, verfügen nur über einen USB 1.1 Port, welcher den für HDTV benötigten Datendurchsatz nicht bereitstellt. Schon deutlich länger sind insbesondere Notebooks aber mit einer Firewire S400 Schnittstelle ausgestaltet. Genau hier setzt die FireDTV an.

Ausstattung:

Der Umfang des Paketes ist mehr als ausreichend gestalltet. Neben der eigentlichen Empfangsbox sind das benötigte Netzteil, eine Infrarotfernbedienung (inkl. Batterien), Firewire-Verbindungskabel (beide Versionen) die Treiber-CDs sowie ein Handzettel zur einfachen und schnellen Installation (Deutsch und Englisch) enthalten.
Der 8-seitige Handzettel beinhaltet alle Schritte die notwendig sind um das Gerät unter Windows XP einzurichten. Somit stellt die Installation auch für unerfahrene Anwender überhaupt kein Problem dar. Darüber hinaus werden auch alle Tasten der Fernbedienung genau beschrieben.
Die Schnellinstallation können Sie auf der Homepage oder direkt bei uns aufrufen: Quick Install Guide

Die beiden enthaltenen Treiber-CDs beinhalten zum einen die eigentliche Betriebssoftware sowie die benötigten Treiber, zum anderen Cyberlink PowerDVD in Version 5.

Hardware:

Bei der von uns getesteten FireDTV handelt es sich um die Version für Satellitenempfang (DVB-S) mit entsprechendem CI-Slot. Digital Everywhere hat aber auch eine Version für den Empfang DVB-C im Angebot. Eine Version für den DVB-T ist auf dem deutschsprachigen Markt nicht verfügbar. Die FireDTV Boxen sind alle mit einem CI-Slot ausgestattet, somit ist in jedem Fall die PayTV Funktionalität gewährleistet.

Auf der Rückseite der Box befinden sich zwei Firewire Anschlüsse (S400), ein CI-Slot für den Einschub eines CAM (je nach Modell), sowie die entsprechenden LNB Ein- und Ausgänge.



Software:

a) Allgemein:

Die Installation und Einrichtung der Software bzw. Treiber wird von der FireDTV meisterhaft umgesetzt. Nach dem Einlegen der CD und Aufruf der Installation wird sowohl der Treiber als auch die Anwendung in einem Schritt installiert. Nur PowerDVD muss von der zweiten CD noch extra installiert werden, da sonst das Programm logischerweise nicht arbeiten kann.



Was als erstes auffällt, bei der beigelegten Originalsoftware handelt es sich um eine speziell angepasste Version von MyTheatre für die FireDTV. MyTheatre ist ja bereits bekannt als ein multifunktionales TV-Programm für die verschiedensten DVB-Empfangsgeräte.


Hinweis: Auch wenn es sich bei der Software für die FireDTV um MyTheatre handelt, so sollten Sie nicht die Versionen von der MyTheatre Homepage (www.dvbcore.com) einsetzen, da Sie hier die entsprechende Lizenz nicht besitzen. Sie sollten dagegen die speziellen Versionen von der Digital Everywhere Homepage (www.digital-everywhere.com) verwenden, da diese dann auch unbeschränkt lauffähig ist.


b) Funktionen:

MyTheatre ist und bleibt eine funktionskräftige TV-Applikation, welche über alle momentan denkbaren Funktionen verfügt.
  • Komplexe Kanallistenverwaltung mit unterschiedlichen Kanallisten
  • TimeShifting
  • EPG Übersichtsfenster
  • (Timer-) Aufnahmefunktion
  • Sleeptimer (Beenden, Standby, Hybernate)
  • Teletext
  • u.v.m
Die Einblendung der aktuellen Sendungsinformationen erfolgt unterhalb des Bildes in einem durchlaufenden Ticker. Auch wenn es aufgrund des Oberflächenkonzeptes nicht angedacht ist, so wäre eine direkte Einblendung der aktuellen Sendungsinformationen in das Videobild mehr als wünschenswert.

Die integrierte EPG-Datenbank verwaltet und speichert automatisch die ankommenden EPG-Informationen und macht diese somit jederzeit verfügbar, auch wenn gerade ein anderer Transponder empfangen wird.



Was besonders auffällig ist, sind die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten. Der Aufruf des Einstellungsdialogs kann aufgrund der Komplexheit für den unerfahrenen Anwender sehr abschreckend wirken.



c) Alternativsoftware:

Es sind bereits alternative Softwarelösungen für die FireDTV verfügbar, jedoch noch keine so große Anzahl wie dies beispielsweise bei einer Hauppauge WinTV Nova oder Twinhan Vision DTV der Fall ist.
Eine Zusammenstellung der aktuellen Programme finden Sie in unserem Bereich: TV-Software

Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass einige der alternativen Programme die FireDTV über einen BDA-Treiber ansteuern. Dieser wird standardmäßig nicht mit installiert und ist auch nicht auf der Installations CD mit enthalten. Sie können sich den Treiber direkt beim Hersteller herunterladen: BDA-Treiber. Sobald aber der Treiber installiert ist, ist die auf der Original CD enthaltene Software nicht mehr lauffähig.

d) Fernbedienung:

Die Fernbedienung ist übersichtlich gestaltet und lässt sich auch gleich ohne Probleme mit der Software nutzen. Der Infrarotempfänger ist direkt an der Vorderseite der Box eingebaut, somit ist hier kein zusätzlicher Infrarotsensor notwendig.



Die FireDTV lässt sich sehr gut über die Fernbedienung bedienen, nur leider sind unserer Meinung nach für die Steuerung per Fernbedienung die Fenster und Dialoge zu klein gestaltet. Was für den normales PC-Betrieb vollkommen ausreicht, ist aus der Ferne betrachtet zu winzig.

e) Datenanwendung:

Die Nutzung von Datendiensten ist mit der FireDTV nicht möglich.

Zusammenfassung:

Hardware:
Chipsatz Texas Instruments FireWire
Tuner Philips NIM SU1216
CI-Support bereits integriert
Fernsteuerung vorhanden
Videoeingänge keine

Allgemeine Funktionen:
Videocodec Cyberlink PowerDVD 5
Umschaltzeiten 2-3 Sekunden
HDTV möglich
Dolby-Digital 5.1 möglich
Programminformationen:
Short Event als OSD nicht vorhanden
EPG Programmvorschau vorhanden (Datenbankgestützt)
Kanallistenverwaltung:
Kanalliste sortierbar möglich
Import von Kanallisten möglich
Favoritenlisten möglich
Aufnahme:
Aufnahmeformat(e) MPG
Timer-Programmierung vorhanden
Screenshot-Funktion vorhanden
Timer aus Standby/Hybernate möglich
Sendersuchlauf:
Senderscan Astra 5 Minuten


Systemanforderungen:

  • PC oder Laptop mit Pentium® IV Prozessor, 1,5 GHz, 128 MB RAM
  • Windows XP®, SP1 oder SP2, DirectX9.0 oder höher


Fazit:

Die FireDTV ist eine wirklich sehr gute Lösung um am Notebook in den Genuss von Fernsehen zu kommen. Dabei stellt auch der Empfang von HDTV-Kanälen kein Problem dar, was ein deutliches Plus für die Box ist.

Auch wenn die FireDTV Box nicht gerade sehr kompakte Abmessungen besitzt, so ist sie momentan die einzige externe Empfangslösung, welche sowohl HDTV als auch PayTV-Funktionalität bereitstellt.
Wenn Sie auch auf Zusätze wie Datenanwendung verzichten können und die Box stationär eingesetzt werden soll, dann ist die FireDTV die momentan beste externe Lösung.

Homepage:
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0167s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project