Zurück zur Startseite Forum Kontakt zum Team Impressum
 
Grundlagen
Empfang
Receiver / HTPC
TV-Karten
TV-Software
Linux
digital-Recording
Fernbedienung
Download-Center
Hilfe / Glossar
Links
Werbung / Banner
Literatur
Impressum
Suche


modVES.de

Partnershop: DVBShop.net

>> DVBmagic.de >> TV-Karten

TechnoTrend USB TV-Stick

Der in Erfurt sitzende Hardwarehersteller TechnoTrend (www.technotrend.de) hat mit dem USB TV-Stick auch einen externen DVB-T Empfänger im Angebot.

Ausstattung:

Der Lieferumfang des TechnoTrend USB TV-Stick ist ähnlich dem der TechnoTrend T-3000, nämlich sehr spärlich. Auch hier finden wir neben dem eigentlichen Stick und einem USB-Anschlusskabel nur eine Treiber-CD und ein kleiner Handzettel zur Installation.

Sonderbeilagen wie Infrarotfernbedienung oder zusätzliche Software sucht man hier vergebens.

Hardware:

Auch wenn der TechnoTrend USB TV-Stick nicht mehr die kleinsten Abmaße seiner Kategorie hat - der Terratec Hybrid-T USB XS ist deutlich kleiner - so wird zum Anschluss des Antennenkabels hier kein weiterer Adapter oder Kabelbaum benötigt. Das Gerät ist von Durchmesser so gestaltet, das hier eine Koaxialbuchse komplett Platz findet.



Aber trotz der erhöhten Mobilität durch nicht benötigte Anschlussleitungen, so fehlt ein ganz entscheidendes Detail und zwar eine kleine Antennenlösung. Es wird von TechnoTrend in jedem Fall vorausgesetzt, das hier entsprechendes vorhanden ist. Vorteilhaft wäre es, wenn zumindest eine kleine Miniantenne beigelegt sein würde.

Positiv ist dagegen, dass der Stick in unseren Tests auch problemlos die im Raum Berlin über DVB-T angebotenen Radiokanäle empfangen und wiedergeben konnte.

Software:

a) Allgemein:

Die Installation und Einrichtung des Treibers geht wie eigentlich bei allen von uns getesteten Produkten wieder spielend leicht von der Hand. Nach Anstecken des Gerätes wird dieses von Windows erkannt und durch Verwendung der mitgelieferten CD und der automatischen Installation ist der Treiber und somit der Stick innerhalb von ein paar Sekunden installiert.

Softwareseitig kann der TechnoTrend USB TV-Stick mit einen der beiden hauseigenen Programme von TechnoTrend betrieben werden.
Auf der beigelegten CD ist ein WDM-Treiber für das Gerät und die altbewährte Softwarelösung (TT-Originalsoftware) enthalten.
Jedoch ist zu empfehlen den Stick mit dem auf der Webseite verfügbaren BDA-Treiber in Zusammenhand mit dem schon bei derTechnoTrend T-3000 beschriebenen TT-Media Center zu betreiben.





Die Software selbst ist so konzipiert, dass diese sowohl analoge als auch digitale TV-Lösungen gleichzeitig in einer Anwendung unterstützt.
Bei der Verwendung des hier vorgestellten TechnoTrend USB TV-Sticks können Sie jedoch nur ein digitales Gerät wählen. Mehr wird hier vom Stick selbst nicht bereitgestellt.

Wenn Sie in einem PC mehrere Produkte aus dem Hause TechnoTrend installiert haben, beispielsweise die TechnoTrend T-3000 und den TechnoTrend USB TV-Stick, dann ist es möglich diese zeitgleich im TT-MediaCenter zu nutzen.


b) Funktionen:

Die Software verfügt über alle nennenswerten Funktionen die man zum täglichen Fernsehalltag am PC benötigt.
  • Aufnahmeprogrammierung
  • TimeShifting
  • Bild in Bild Funktion
  • EPG Programmführer
  • Teletext
  • u.v.m
Wie bisher schon häufiger bei den TechnoTrend Produkten anzumerken ist, so ist die Gestaltung der Oberflächen noch immer nicht wirklich gelungen.
Auch die Steuerung des TT-MediaCenters ist alles andere als intuitiv. Viele Funktionen müssen erst mühsam ausprobiert werden, um überhaupt hinter deren Funktionalität zu kommen.



Der vorteilhaft ist der integrierte Programmführer, welcher in Art einer Fernsehzeitung gestalltet ist. Über die Optionen kann man hier genau voreinstellen, welche Kanäle denn in der EPG-Programmvorschau enthalten sein sollen und zu welchen die Daten gespeichert werden sollen.
Je nach Verfügbarkeit der Daten der einzelnen Kanäle werden diese dann in der Liste aufgeführt.



Auch wenn es sich nach der Bezeichnung um eine Media-Center-Software handelt, so merkt man spätestens beim Aufruf der Einstellungen, dass dies so nicht ganz stimmt. Denn diese sind ganz im Stil von Windows gehalten.
Trotzdem sind die Einstellungsmöglichkeiten sehr vielseitig und es ist der vorteilhaft das man auch den Videorenderer entsprechend des eigenen PCs setzen kann.



c) Alternativsoftware:

Wenn Sie den Stick mit den auf der Original-CD enthaltenen WDM-Treiber installieren, dann müssen Sie auf den Einsatz von alternativen Programmen leider verzichten. Denn auf Basis dieser Treiber ist momentan kein Programm auf dem Markt, welches diese Unterstützung bereitstellen kann.
Wenn Sie jedoch den BDA-Treiber installieren, dann sieht es schon deutlich besser aus. Auch wird mit diesem der Stick von Microsoft Windows Media Center Edition 2005 unterstützt.
Eine Zusammenstellung der aktuellen Programme finden Sie in unserem Bereich: TV-Software

d) Fernbedienung:

Eine Fernbedienung sucht man im Angebot von TechnoTrend vergebens. Allerdings wird von TechnoTrend selbst ein USB-Infrarotempfänger inkl. Fernbedienung als extra Produkt angeboten. Jedoch ist der Preis von 39 Euro keinesfalls gerechtfertigt.

Jedoch ist der Einsatz eines zusätzlichen USB-Empfängers insbesondere beim Betrieb am Notebook sehr unwahrscheinlich. Die meisten Notebooks verfügen über zwei USB-Anschlüsse und die wären bei der regulären Belegung von USB-Maus und USB TV-Stick dann auch schon vergeben.



e) Datenanwendung:

Die Nutzung von Datendiensten ist mit der TechnoTrend TV-Stick nicht möglich. Es wird hier weder ein entsprechender Treiber zum Transport von Daten, noch eine entsprechende Datenaplikation angeboten.

Zusammenfassung:

Hardware:
Chipsatz ---
Tuner ---
CI-Support nicht vorhanden
Fernsteuerung nicht vorhanden
Videoeingänge nicht vorhanden

Allgemeine Funktionen:
Videocodec Intervideo WinDVD
Umschaltzeiten 3-3,5 Sekunden
HDTV wird über DVB-T nicht angeboten
Dolby-Digital 5.1 möglich
Programminformationen:
Short Event als OSD nicht möglich
EPG Programmvorschau vorhanden
Kanallistenverwaltung:
Kanalliste sortierbar möglich
Import von Kanallisten nicht möglich
Favoritenlisten möglich
Aufnahme:
Aufnahmeformat(e) MPG
Timer-Programmierung vorhanden
Screenshot-Funktion vorhanden
Timer aus Standby/Hybernate möglich
Sendersuchlauf:
Senderscan (Berlin) 4 Minuten


Systemanforderungen:

  • CPU Pentium mit 733 MHz
  • freie USB2.0 Schnittstelle
  • Windows 2000, Windows XP oder Windows Media Center Edition

Fazit:

Wenn Sie eine mobile Lösung suchen für Ihr Notebook suchen und auf Sonderfeatures wie Fernbedienung verzichten können und auch eine entsprechende Antenne zum Empfang der DVB-T Signale vorhanden ist, dann ist der TechnoTrend USB TV-Stick eine gute Wahl.

Homepage:
Seite drucken    DVBmagic News als RSS Feed    DVBmagic News als ATOM Feed







www.dvbmagic.de   (0.0008s) Copyright 2001 - 2011 by Stefan Pratsch und Andreas Erbe


DVB und MHP sind eingetragene Marken der DVB Project